Schleifzylinder

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Suche Hinweise für erste Werkstattausstattung

Hallo Amadeus,

in diesem Forum bin ich auch ziemlich neu, möchte aber mitteilen, was ich so in meiner Kellerwerkstatt betreibe:

Die Tischkreissäge ist eine Metabo Magnum mit großem Schiebeschlitten. Sie leistet seit mehr als 14 Jahren gute Dienste und hatte noch nie einen Defekt. Da wir gerade bei Metabo sind: eine Metabo Schlagborhmaschine habe ich auch seit gut 35 Jahren im Einsatz. Sie funktioniert -auch nach einigen Stürzen von der Werkbank- immer noch einwandfrei. Meine Ständerbohrmaschine kommt aus dem Hause SBM. Sie läuft auf Drehtstrom und gibt keinen Anlass zur Klage. Eine Kappsäge von ELU (heute glaube ich DeWalt) macht auch seit mehr als 10 Jahren keine Probleme. Meine Oberfräse ( es sind zwei, eine Metabo und eine Festool) habe ich unter einen mobilen Frästisch montiert. Damit kann man auch Konterprofiel fräsen. Akkuschrauber und Borhammer stammen von Makita, andere Handwerkzeuge von Festoll. Dort überzeugt zwar nicht der Preis, aber das System und die Qualität / Präzision haben mich schon überzeugt. Eine Bandsäge gibt´s auch, und zwar von Scheppach. Die Maschine ist mehr als 20 Jahre alt und genügt meine Ansprüchen. Und bei Scheppach gibt´s für das olle Ding immer noch Ersatzteile und Service.

Gruß
Hans-Gerd

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -