Schleifzylinder

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Suche Hinweise für erste Werkstattausstattung

Hallo Heinz,

da hast du recht. Ich bin kein Neueinsteiger was das Arbeiten mit den Maschinchen anbelangt. Nur richte ich mir zum ersten mal eine Werkstatt mit "echtem" Werkzeug ein. Bisher habe ich mich immer nur irgendwo eingemietet oder durfte nach Feierabend in eine fremde Werkstatt rein. Praktika in den richtigen Betrieben bei Urlaub/Ferien sind da auch gerne unternommen. Zuhause habe ich halt derzeit schon einen Bastelraum, aber dieser wird derart multifunktional genutzt, dass einfach kein Platz für Standgeräte vorhanden ist. Alles wird wenn möglich mit Handgeräten oder Handwerkzeug verrichtet. Für Arbeiten, bei denen große Maschinen nötig sind oder die Arbeit um Stunden verkürzen, muss ich halt zum Fachbetrieb rennen und hoffen, dass man mir für 4 Maschinenminuten nicht eine Stunde berechnen möchte.

Durch meinen kommenden Umzug erwartet mich ein Keller und ein größeres Büro, sodass ich nichts mehr im "Bastelraum" lagern müsste und der Elektroarbeitsplatz ins Büro wandern kann. So erhalte ich einen Raum, der nur für Zerspanarbeiten und "dreckige" Arbeiten genutzt wird. Dann ist es auch nicht mehr ärgerlich, wenn ich ein offenes Gerät auf der Werkbank liegen habe und mir einfällt, dass ich mal eben die Oberfräse raus holen möchte.

Was ich hauptsächlich damit anstellen möchte ist Gitarren bauen. Ich betreibe meine handwerklichen Tätigkeiten rein als Hobby. Natürlich baue ich dann auch Dinge, die im Haushalt anfallen wie Tische und Schränke. Mir sind die einfachen Massivholzmöbel im Laden viel zu teuer. Und da es eh mein Hobby ist, mache ich es gerne. Meine Liebe zum Holz habe ich schon seit Kindertagen, da ein leider viel zu früh verstorbener befreundeter Tischler all meine Möbel im Kinderzimmer fertigte und ich immer bei ihm in der Werkstatt spielen durfte. Mit 16 las ich dann, dass Brian May seine Gitarre selber baute und das wollte ich so sehr, dass ich meine erste mit 17 aus reinem Bücherwissen selber baute.

Hier zwei meiner Werke:

Ich hoffe damit wird ungefähr klar, was ich damit vor habe.

Ich habe halt einfach nur keine Ahnung bei größeren Werkzeugmaschinen welches Werkzeug gut ist und sich lohnt zu kaufen. Daher bin ich auf das Forum gestoßen und wollte anfangen mich einzulesen, ehe ich umziehe. Nicht das ich mich dann hinterher ärgere. Was Handwerkzeug angeht habe ich mMn schon genug Lehrgeld bezahlt, da ich jung war und Geld sparen wollte, indem ich billiges Zeug kaufe. Das machte aber keinen Spaß, sodass ich jetzt handbeschlagene Raspeln habe und auf den Handmaschinen Makita, Festo und Fein steht. Einzig eine grüne Bosch Oberfräse hat überlebt und ich ärgere mich jedes mal, wenn ich die benutze. Ich habe mich irgendwie mit ihr abgefunden und weiß alle Schwächen zu meiden. Sobald mich eine gebrauchte Maffel anlacht oder ich die Kombi der Suhner mit dem Metabo Fräsvorsatz habe, wird die in Rente geschickt.

Gruß,
Amadeus

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -