Juuma Türenspanner - auch für Leimholzherstellung

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Suche Rat zur Instandsetzung von Beiteln

Hallo Johannes,

Eine recht umfangreiche Sammlung hast du da. Sind wohl alle Größen dabei die man so braucht.
Aber zuallererst würde ich da mal sortieren.

Die Hohlbeitel sehen zum Beispiel ganz gut aus und auch die Abstufung ist nicht schlecht.
Aber bei den anderen Beiteln sind doch viele Größen, dreifach oder sogar vierfach vorhanden. Da würde ich erstmal sortieren und von jeder Größe nur den besten behalten.
Die anderen mußt du ja nicht gleich wegwerfen, die könnten aber warten, oder du überlegst dir die umzuschleifen (z.B. Schneiden schräg).

Dreck bekommt man recht schonend ab indem man den zum Beispiel mit WD40 einweicht, das löst sehr gut altes Fett und alten Schmier. Ganz schonend geht es mit einem Küchentuch.
Das mache ich immer mit meinen Schraubendrehern, danach sehen die Griffe wieder wie neu aus und sind nicht mehr schwarz nach dem Auto schrauben.
Aber man kann auch mal mit so einem rauen Spülschwamm drüber. Um oberflächlichen Rost oder hartnäckigere Verschmutzungen zu entfernen geht auch Stahlwolle. Ich würde die eh nicht so ganz blank schleifen.
Und getrocknete Farbe kann man auch mal vorsichtig mit einem anderen Stemmeisen abkratzen, wenn es schlimm ist gibt es auch diese Rostradierer.
Auf jeden Fall würde ich da nicht gleich mit Chemie rangehen, das halte ich für unnötig und ungesund.

Gruß Horst

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -