Juuma Einhand-Multizwinge - schnelles einhändiges Spannen von 0 bis 170 mm

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Eine kleine Gestellsäge

Hallo Micha,

freut mich, dass Du auch Gestellsägen magst.

Wenn ich das richtig verstanden habe, soll sie dir als Feinsägenalternative dienen?

Ja so ist es, feine kurze Schnitte, wie z.B. Zapfen und Schwalbenschwänze an weniger starken Bauteilen. Ggf. auch mal Ablängschnitte an schmalen Leistchen - was halt so anfällt.

Ob es mit der kleinen besser geht, kann ich, wenn überhaupt, nur für mich selbst beantworten (und werde es auch tun). Mir fehlt erstens die Vergleichsmöglichkeit zu einer ähnlich bezahnten langen - denn meine 70er Schlitzsäge hat 5mm Zahnteilung und meine 60er Absetzsäge hat 3mm Querschnittbezahnung. Zweitens kann man da denk ich generell sowieso keine Aussage treffen - denn es ist wie immer viel Geschmackssache. Zusätzlich vertraue ich auch ein bisschen darauf, dass mehrere Hundert Jahre Erfahrung im Holzhandwerk vermutlich die Werkzeuge hervorgebracht hat, welche am besten funktionieren, und da ist ja die kurze Gestellsäge eher nicht dabei. Trotzdem habe ich sie mir regelmäßig gewünscht und deshalb jetzt gebaut.

Wir werden sehen ... aber wenn ein anderer lieber eine Feinsäge, Dozuki oder was auch immer verwendet, soll er das gerne tun - ich finde da gibt es überhaupt keinen Grund sich darüber zu streiten, denn zweifellos gibt es immer mehrere Werkzeuge, welche zum Ziel führen und meistens kommt es mehr auf das Können an.

Gutes Sägen ;)

Johannes

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -