Handbehauene Raspeln von Liogier

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Hohleisen *LINK*
Antwort auf: Re: Hohleisen ()

Danke David und Kai für die Informationen.

An sich ist das wirklich nicht schwer auszurechnen. Gehen wir davon aus, dass die Schneide des Beitels wirklich Kreisbogenförmig ist und setzen die Definition aus dem Wikipediaartikel zum Kreisbogen an.
Dann ist die Länge der Sehne l=2*r*sin(alpha/2), wie es auch im Wikipediaartikel steht. Die Sehenenlänge l ist dann in Näherung die Beitelbreite.
Nach dem Radius r umgestellt folgt dann: r=0.5*l/sin(alpha/2)

Nach dem Video von Mary May müsste jedem Stich genau ein Winkel alpha zugeordnet sein. Der Knackpunkt ist jetzt, aus den Herstellerangaben diesen Winkel alpha zu finden. Das könnte man machen, indem man die Bilder ausdruckt, den Kreismittelpunkt des Kreisbogens konstruiert und den Winkel des Kreisabschnitts misst. Das wird je nach Ausdruckgröße mehr oder weniger fehlerbehaftet sein. Die Arbeit mache ich mir jetzt nicht. Aber ich denke, dass es schon lohnenswert sein kann, wenn man eine kleine Anzahl an Beitel beschaffen und nicht zufällig gleiche Werkzeugradien kaufen möchte..
Die ganze Betrachtung gilt aber auch nur dann, wenn die Schneide eben kreisbogenförmig ist.

Ich habe dann eben noch einen Blick in die DIN 5142 geworfen. Da werden ganz ingenieurmäßig wesentliche Abmessungen und teilweise Toleranzen beschrieben. Eine Stichnummer taucht da nicht auf.

Grüße
Martin

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -