ZOBO Bohrer

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Noch'n Versuch

Hallo Michael,
ich stelle hier nochmal meinen Vorkommentar hin:
"Bewegungsrichtung hin oder her, das Eisen trifft schräg auf die Holzfaser demnach ist es ein ziehender Schnitt! Wenn ich
meinen Putzhobel schräg stelle beim Fügen eines Brettes, dann hab ich auch OHNE eine Schrägeisenposition (im Hobelkasten) eben
einen ziehenden Schnitt wegen dem Auftreffwinkel.
Die schiefe Ebene VERSCHAFFT mir diesen Winkel, nur sollte er groß genug sein, so um die 20 Grad, dann ist es nicht nur
eine " geringfügige seitliche Abwinklung."
Damit sage ich dass in deiner Graphik Bild 1 und Bild 3 einen ziehenden Schnitt darstellen...also das, was du behauptest, (sofern ich
das jetzt nicht mißverstanden hab).
"Glaubensfrage" war darauf bezogen, dass formuliert wurde, NUR ein schräg eingebautes Eisen im Hobel hätte einen ziehenden
Schnitt,-...dem habe ich widersprochen, ohne weiter zu insistieren, da gesagt wurde, das Thema hätte sich abgenutzt...
Es ist in meinen Augen egal ob das Objekt schräg steht oder das Eisen schräg geführt wird, in beiden Fällen ist es ein identischer
Auftreffwinkel, der zu einem ziehenden Schnitt führt. Denke genauso war es im Holzwerken Heft gemeint (siehe mein Zitat, das du
kopiert hast)...
Liebe Grüße
Andreas

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -