Juuma Einhand-Multizwinge - schnelles einhändiges Spannen von 0 bis 170 mm

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Seltsamer #4 Hobel *MIT BILD*

Hallo,
Mir ist ein etwas seltsamer #4 Hobel in die Finger gekommen den ich mir eigentlich als „besonderen“ Putzhobel herrichten wollte. Das es ein „gemischter Hobel“ ist wusste ich vor dem Kauf.
Das Eisen im Hobel steht in einem Winkel von 53 Grad.
Als ich ihn zum Reinigen zerlegt hab zeigten sich ein mir unbekannter Frosch und ein unbekanntes Bett für den Frosch.
Er war zwar so zusammen gebaut, aber irgendwie passt das nicht.

Der obere Frosch ist aus einem Stanley #4c

Hier das Frosch Bett etwas größer.

Frosch von unten

Frosch von oben

Auf dem Verstellhebel ist Stanley zu lesen, unter dem Frosch ein „eingegossenes B.

Die zwei Schliffflächen des Bettes liegen in einer Linie, beim Frosch ist nur die. Fläche zwischen bzw neben den Schitzen zum befestigen geschliffen.

Da im zusammengebauten Zustand das Y-Joch in Arbeitsstellung sehr hoch steht (mit Stanley Eisen und Spanbrecher) überlege ich zu Testzwecken mir ein Juuma #Eisen samt Spanbrecher zu bestellen und den Spanbrecher soweit zu kürzen dass das Y-Joch halbwegs mittig steht. Dazu müsste ich den Spanbrecher ca 2 bis 3 mm kürzen.
Ich hoffe die Verdickung in dem Bereich lässt dies zu und der Hobel wird trotz seiner Seltsamkeiten feine Späne produzieren.

Gruß Wolfgang

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -