Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Quangsheng Hobel
Antwort auf: Re: Quangsheng Hobel ()

Sicherlich kommt es nicht all zu oft vor das jemand freiwillig auf Werkzeug einhämmert um zu beweisen das eben dies oder jenes passiert.
Aber jeder kennt das Dilemma eine Kante am Hobel (da soll es ja mehr als genug von geben) zieht beim Sturz (warum auch immer mir hier der Vergleich mit Butterbroten kommt) die falsche Seite an.
Sprich während das Butterbrot auf der Butter landet, tut der Hobel es an einer nur wenige Millimeter dicken Kante auf dem Fussboden, dem Treppenansatz, beliebiger 90Grad Winkel ...
da bricht dann auch am besten Werkzeug mal etwas ab (leider).

Mir ist es halt aus eigenem Erleben (zum Glück nur Zuschauer) bewusst, das ein Sturz aus 1 Meter höhe auch einen Veritashobel schädigt, indem ein Stück abbrach.

Euch allen ein hoffentlich unfallfreies Holzwerken

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -