ZOBO Bohrer

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Schrupphobeleisen mit Spanbrecher

Hallo,
da fragt man sich, wie weit darf der Spanbrecher bei einem Putzhobel, der einen Span von 2/100mm abnimmt, höchstens zurückversetzt sein, damit dieser in der Lage ist, ausreichend Druck auszuüben, um eine stauchende Wirkung zu erzielen. Ich würde behaupten so nah kann man den Spanbrecher überhaut nicht zustellen.
Also bei sehr dünnen Spänen kann man sich den Spanbrecher (Spanstaucher ) auch sparen. Um hier noch eine Verbesserung zu erzielen muss man den Schnittwinkel erhöhen. Darauf geht aber das japanische Video nicht ein.
Bei dickeren Spänen, so ab 0,04mm ist allerdings ein Spanbrecher, zusammen mit einem engen Hobelmaul, sehr effektiv.
Ich kann mit einem Klappenhobel wesentlich dickere Späne ausrissarm hobeln als mit einem Flachwinkler. Das erspart, wenn man viel Hobeln muss Zeit und Kraft.
VG
Georg Pfab

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -