Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Schrupphobeleisen mit Spanbrecher

Danke Wolfgang für den Link! Ein sehr interessantes historisches Dokument.

Hallo Horst,

ein enges Hobelmaul und Spanbrecher funktionieren durchaus zusammen.
Allerdings muss alles richtig aufeinander abgestimmt sein. Die gebogenen Spanbrecher wie z.B. von Stanley eignen sich dafür nicht.
Spanbrechern die eine Phasenwinkel von 25-30° haben eignen sich besser. Z.B. von Veritas oder auch japanische Hobel.
Mit einer Zusatzphase von 70-80° die 0,2-0,5mm breit ist habe ich gute Erfahrungen gemacht.
Wenn alles richtig eingestellt ist entsteht ein flacher Span.
Wenn der Span gerollt ist dann ist die Funktion des Spanbrechers noch nicht gegeben.

Gruß
Alex

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -