Veritas Stemmeisen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Löffelschnitzmesser, leicht oder stark gebogen

Hallo Pasqual,

mir scheint, Du bist hier noch nie in Erscheinung getreten (oder täusche ich mich?). Dann: Willkommen hier!
Zu den Löffelschnitzmessern: Ich würde auch erst einmal sagen: Für kleinere Löffel mit kleinem Krümmungsradius sollte es ein stärker gekrümmtes Messer (mit kleinerem Krümmungsradius) sein, bei größeren, flacheren Löffeln entsprechend das andere.

Aber: Ich persönlich bin mit solchen Messern (meine beiden sind von Mora / Frost) nicht gut zurecht gekommen. Ich mache Löffel für die Küche, aus trockenem, hartem Holz, meist Ahorn oder Birke. Und da braucht man beim Schneiden recht viel Kraft, die bringt man aber mit solchen Messern nur schwierig auf. Für mich ist ein gebogenes Hohleisen sehr viel besser zu nutzen. Ich kann mir vorstellen, dass es mit Grünholz ganz anders aussieht, aber das verarbeite ich nicht.

Das nur als kleiner Hinweis.

Grüße, Friedrich

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -