Juuma Türenspanner - auch für Leimholzherstellung

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Vorstellung und Werkbankpläne *MIT BILD*

Hallo David,

super positive Erfahrungen mit diesem Plan zu hören. Danke.

Die Beine sind ja mit 9x12 schon deutlich stärker als Paul Sellers vorgeschlagen hat und die Balken die ich hatte waren nicht gerade. Viel mehr hätte ich nicht rausholen können denke ich. Ich weiss allerdings auch gar nicht was das für Holz ist. Sieht schon aus wie ein Nadelholz, aber für Fichte ist es viel zu schwer. Sind natürlich auch die Kerne des Stamms, aber die Jahresringe sind unglaublich dicht. Das kommt bestimmt gut. Ich hab mal Fotos angehängt, vielleicht weiss jemand was für ein Holz das ist.




Das Letzte ist ein Abschnitt, den ich mit der Bandsäge gemacht habe. War auch viel mühsamer zu sägen als ich es von einem Weichholz erwartet hätte.

Mit den Schubladen da habe ich aktuell die Vorstellung, dass ich wirklich über 80cm Breite 4 Schubladen einbaue die je ca. 15cm hoch sind und 50cm tief. Vielleicht wäre es sinniger, sie in der Breite zu teilen. Ich habe etwa 6 Quadratmeter Platz in meinem Keller und ich muss die Fläche nutzen so gut es geht. Spricht was dagegen, so viele Schubladen in eine Werkbank zu bauen? Ich brauche zu dem Thema aber sowieso, auch abseits der Werkbank, aber noch ein paar Infos. Ich glaube ich komme nochmal separat mit allgemeinen Fragen zur Schubladenkonstruktion.

Die linken Beine sind tatsächlich 5cm vom Ende geplant. Ich dachte das reicht, aber vielleicht ist es etwas knapp. Hintergrund ist, dass ich den Platz für die Schubladen optimieren wollte und dass ich die Vorderzange nicht zu weit in die Mitte machen möchte. Denkst du 5cm sind zu knapp für die Verbindung mit dem vorderen Brett?

Viele Grüsse, Michel

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -