Juuma Einhand-Simshobel

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Vorstellung und Werkbankpläne

Hallo Michel und herzlich willkommen
ich freue mich über jeden, der (wie ich ) den Sprung vom Leser zum aktiven Mitmacher findet. Und eine Werkbank ist ein super Einstieg, da mit deren guter Ausführung die Arbeitsmöglichkeiten und diie Qualität der Ergebnisse deutlich ansteigt (Auf einem Tisch zu hobeln, den man mit jedem Zug durch die Gegend schiebt, ist der beste Weg das Holz"basteln" schon am ersten Tag wieder zu beenden ;-) ).
Deshalb auch 2 Vorschläge: Ob man eine Banklade braucht, wurde schon viel diskutiert und soll jeder selbst entscheiden, aber ich würde den Platz hinter der Vorderzange lieber als durchgehende Arbeitsfläche lassen und dann eine Lochreihe für Bankhaken bis hinten bohren, dann hast du mehr Spannmöglichkeiten für etwas breitere Teile.
Und am rechten vorderen Bein soltest Du überlegen, die Ebene der Vorderkante der Arbeitsplatte durchlaufen zu lassen (durch eine Aufdoppelung?) und dort ebenfallsdie gleichen Löcher (19 oder 20mm - je nach Zubehör) zu bohren, dann hast du beim Abrichten oder einlassen von Beschlägen in der schmalen Kante noch eine Abstützung neben der Spannzange.
Und zuguterletzt: da Fichte jetzt eher nicht das schwerste aller Hölzer ist, würde ich die Werkbank auf jeden Fall stabil an der Wand befestigen, damit nix wackelt oder schwingt, das hilft enorm!

Viel erfolg und mit Hoffnung auf rege Beteiligung
ToFi

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -