Schleifzylinder

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Schwalbenschwanzverbindungen anreissen

Hallo Friedrich ,
grundsätzlich ist nix gegen deine Ausführungen einzuwenden, zumal du dein Vorgehen auch richtig gut begründet hast (Formel).
Persönlich finde ich Deine Schwalben zu klein im Verhältnis zu den Zinken. So kleine Schwalben würde ich vll. bei halbverdeckten
Zinken (Schubladen) verwenden. Ich bevorzuge vom Optischen eher die angelsächsische Variante mit großen Schwalben.
Schwalben zu Zinken mindestens 2:1, oder mehr...
Eine Gefahr bezüglich Ungenauigkeit sehe ich am Anreissen der Verhälnisse am Stirnholz, da kann man sich schnell verhaun.
Müßtest du nicht eine Zentrallinie anreissen, um die Zirkelweiten genauer zu übertragen??
Die Variante, die mir zusagt , ist mit dem Anreissen seitlich am Brett. Vorteile sind, dass man die Linien der Schwalben
besser sieht und damit genauer aufs Stirnholz übertragen kann und dass man einen 1. Eindruck vom Aussehen der Schwalben hat
und sie gegebenenfalls problemlos ändern kann.
Wenn man sich schon die Mühe macht, sollte eine Zinkenverbindung nicht nur funktional sein, sondern auch optisch was hermachen.
(...Was natürlich immer dem eigenen ästhetischen Empfinden entspricht- versteht sich!)
Beste Grüße Andreas

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -