Juuma Einhand-Multizwinge - schnelles einhändiges Spannen von 0 bis 170 mm

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Schindeln -- welches Holz?

Hallo Jörg,

probier's einfach aus. Da es in deinem Fall nicht besonders haltbar sein muss, kannst du ja fast jedes Holz nehmen. Wichtig ist, dass man es gut spalten kann. Es dürfen also keine Äste drin sein. Sonst gibts beim Spalten keine Schindeln. Für ein Vogelhaus habe ich mal kleine Schindeln (2x4cm) aus Zedernholz machen wollen. Die wollte ich mit dem Stechbeitel spalten. Hat nicht funktioniert. Das Holz ließ sich nicht so spalten, wie ich es haben wollte. Nach einigen Versuchen hab ich's aufgegeben und hab die Schindeln auf der Bandsäge gesägt. Na ja, im Modellbau (Vogelhaus) kann man so was machen, echte Schindeln sind das aber nicht.

Ob sich Kiefer zu Schindeln spalten lässt, weiß ich nicht. Bevor du das benötigte Holz komplett kaufst, solltest du das Spalten erst mal ausprobieren. Ich vermute mal, dass es Probleme geben wird. Würde deshalb eher -wenn möglich- zu Fichte oder besser noch zu Lärche tendieren.

Gruß
Bernd

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -