Veritas Stemmeisen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Freistellen der Spiegelseite der Stecheisen

Hallo Matthias,

zum Tieferschleifen des hinteren Teiles der Spiegelseite habe ich einen CBN- Schleifsteift in einer Frässpindel eingesetzt. CBN muss nicht, aber maschinelle Hilfe sollte man da schon in Anspruch nehmen.

dass ich einen Schärfstein Schruppstein Körnung: 220 von Naniwa genommen habe aber hochkant.

Da schleifst Du Dir einen Wolf.

Ansonsten: Natürlich ist das Ganze nur sinnvoll, wenn man hohe Ansprüche an den Schärfzustand seiner Eisen hat ( typisch für Freizeit-Holzwerker, die Professionellen halten sich mit sowas nicht auf, haben aber auch keine Freude am Einsatz der Eisen ) und diesen Zustand schnell und mit großer Zuverlässigkeit erreichen will. Und auch seine Steine gut plan hält, selbstverständlich.

.Die Planheit von fabrikneuen Eisen ist immer ein Thema. Ich habe neulich ein neues (unpoliertes) Kirschen- Eisen hergerichtet, das war recht ordentlich plan (das heißt: eine halbe Stunde auf einem 1000er Stein) und ein MHG, das war deutlich schlechter. Ursache ist offenbar vor allem ein anderes Schleifverfahren bei MHG.

Stecheisen herstellerseitig perfekt plan zu schleifen ist, weil die Dinger sehr labil sind, wirtschaftlich kaum machbar. Die geläppten Eisen von Veritas sind perfekt ab Werk, aber auch sie werden nach vielmaligem Schärfen nicht mehr plan sein.

Grüße, Friedrich

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -