Juuma Ganzstahlzwingen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Japanische Schiebetüren im Shoji Stil

Moin,

der Aussage von Jockel kann ich mich auch nur anschließen! Ich habe schon mehrere Schubladen mit verschlissenen billigen Metallführungen gegen eine Holzvariante ersetzt. Dazu habe ich einfach eine entsprechend breite Hartholzleiste unter die Schubladenunterkante oder passend in die Nut der ursprünglichen Metallschiene gesetzt. Wichtig ist meines Erachtens, dass die tragende Leiste, auf der geschoben werden soll, aus Hartholz ist, relativ fein geschliffen ist, und ein wenig mit einer vernünftigen Kerze eingerieben wurde. Das flutscht dann ganz wunderbar! :-)

Und wenn es mal nicht mehr flutscht: Kurz wieder mit einer Kerze dran - und schon läuft es wieder wie geschmiert.

Schöne Grüße
Stefan

PS: Wer es noch nicht kennen sollte: Ein wenig Bleistiftkritzelei bewirkt Wunder bei einer Zimmer- oder Haus-Tür, wenn diese sich nur noch schwer zuschieben lässt, weil die Falle (der "Schnapper") schlecht am Schließblech entlang gleitet! Einfach ein wenig mit einem graphithaltigen Bleistift auf der Falle herumkritzeln und schon kann die Tür wieder ohne Kraftanstrengung zugeschoben werden...

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -