Schleifzylinder

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Kommode restaurieren
Antwort auf: Re: Kommode restaurieren ()

Hallo Waldemar,
im Großen und Ganzen würde ich mich Maximillian in seiner Einschätzung anschließen, ausschließlich mit Ziehklingen und scharfen Hobeleisen den Lack
abzutragen. Vorsicht ist dabei höchstes Gebot, denn ich vermute ein dünnes Furnier, dass sehr schnell zerkratzt oder durch zu grobes Schleifpapier abgeschliffen
werden könnte, weshalb ich komplett auf (Elektro-) Schleifer verzichten würde. Flächenschleifen nicht unter 180er Körnung,... für die Leisten gibt es Schleifkissen,
die sich der Form anpassen, für die Schnitzereien würde ich Lacklöser nehmen und mit einer Zahnbürste scheuernd säubern.
Ich bin kein Schellackexperte, aber zur Schellackbehandlung gehört das Polieren und das ist nem Anfänger nicht anzuraten, zumal du die Seiten und Fronten
behandeln mußt und diese verleistet sind. Schellack ist ok bei Tischplatten und Stilmöbeln, die sachgerecht restauriert werden,...Bei deiner Kommode tippe ich eher
auf ein neueres Möbel, zu dem Schellack nicht passt. Ölen und Wachsen ist da ne gute Alternative, weil gute Öle das Furnier nochmal schön anfeuern. Wenn du
lackierte Rückwände vom Sperrmüll besorgen kannst, würde ich mich zuerst an diesen einarbeiten, weil du dann ein Gefühl für das Abziehen oder Abschleifen des
Lacks bekommst. Schnell ist ein Möbelstück versaut, wenn man zu schnell oder ungeübt sich daran zu schaffen macht. Mit Geduld und etwas Übung wirst du deine
Kommode wieder zu einem stattlichen Gebrauchsmöbel machen.
Wünsch dir Viel Erfolg dabei!

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -