ZOBO Bohrer

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Schlichthobel - oder wie man zum Brett kommt

Hallo Tom,

ich hoffe, ich bin mit meinem Diskussionsansatz dir nicht zu nahe getreten.

Tatsache ist, dass ich meinen Weg noch gar nicht gefunden habe, ich suche noch.
Das geht nur durch abgucken und wenn man der Meinung ist durch in Frage stellen.
Ich bemühe mich aber immer, meine Zweifel dann auch genau zu begründen und hoffe, dass es mir auch gelungen ist.

Danke für deine Erläuterungen, warum du deinen Weg als den besseren wähnst.
Kann mich zwar nicht so ganz überzeugen, aber das macht ja nichts.
Meine Arbeitsweise und -umfeld ist möglicher ja ganz anders und du hast auch andere Prioritäten.

Die "Wuchtbrumme" von Gerd würde ich auch gerne mal ausprobieren, aber ich befürchte, dass sie mir zu schwer ist.
Ich finde die hölzerne Rauhbank schon grenzwertig und Gerds Teil ist sicherlich deutlich schwerer.
Dieses Hin und Her von einem so großen Gewicht geht bei mir ganz schön in die Schulter.
Ich bin auch ein Büromensch und bin so was einfach nicht gewöhnt.

Die sehr gute Gleiteigenschaft von hölzernen Hobeln kann ich nur bestätigen, besonders, wenn sie frisch geölt wurden.
Auch beim Schrupphobel verringert das Ölen deutlich den Reibungswiderstand.

Weiterhin fröhliches Hobeln

Viele Grüße

Markus

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -