Juuma Einhand-Simshobel

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Schlichthobel - Spanraum Geometrie?
Antwort auf: Re: Schlichthobel ()

Hallo Markus,

am Ende zählt doch: das (gute) Ergebnis!?

Wenn Du/Ihr da jetzt Testreihen anstellen wollt (?) dann wäre es in meinen Augen durchaus relevant, wie der Spanraum der beiden Hobel ausgeformt ist und welchen Bettungswinkel die beiden Hobel haben. Unterscheiden sich die beiden Hobel wirklich nur durch das Eisen/Spanbrecher oder ist der Aufbau des Hobels insgesamt ein anderer?

Aus meiner sehr begrenzten Erfahrung stopft (m)ein Hobel, wenn z. B. der Spanbrecher nicht richtig aufliegt oder der Spanraum zu klein ist/der Winkel "nicht stimmt". Die Schärfe des Eisens hat natürlich auch Einfluss darauf, wie "leicht" ein Hobel gleitet. Wobei dieser Einfluss bei einem so kurzem Hobel "gefühlt" nicht so groß sein sollte. Das mag bei einer Nr. 7/Rauhbank anders sein.

Einen hölzernen "Fase oben" Hobel kenne ich nicht. Bei dieser Bauart ist der "Spanbrecher" die Fase des Eisens, die den Job den Span zu brechen (oder müssen wir eigentlich besser "stauchen" sagen?) übernimmt.

Herzliche Grüße

Tom

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -