Juuma Einhand-Simshobel

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Schlichthobel
Antwort auf: Re: Schlichthobel ()

dass die aufgestellten Holzfasern nicht stopfen, also nicht wie beim Doppelhobel zwischen Spanbrechklappe
und Schneideisen geraten.

Hallo Andreas

Ich will jetzt nicht belehrend wirken, aber wenn irgendwelche Fasern zwischen die Klappe und das Eisen geraten, dann ist die Klappe nicht richtig angepasst bzw. die Spiegelseite nicht plan genug.
Bei richtig angepasster Klappe kann kein Span darunter kommen, da der Spalt zwischen dieser und der Spiegelfläche gegen Null geht.

Was auch noch für den Schlichthobel spricht ist die Tatsache, dass bei kurzen Spänen (wenn die Oberfläche des Holzes noch sägerauh oder uneben ist) sich beim Doppelhobel gerne mal ein "Stau" zwischen der Klappe und der Vorderkante des Hobelmauls bildet. Die Späne können sich da etwas verdichten, sodass es etwas schwieriger ist sie zu entfernen. Das gilt für den klassischen Doppelhobel aus Holz.

Schönes Wochenende an Alle,
Rafael

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -