Juuma Ganzstahlzwingen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Schere kaputt repariert, wer kann helfen

Bei dem schwarzen Belag dürfte es sich vermutlich um einen Eisen-Citrat-Komplex handeln. Der müsste sich mechanisch recht gut entfernen lassen.
Das grundsätzliche Problem bei allen Rostumwandlern, die mit Säure arbeiten, ist folgendes:
Auch das "gesunde" Metall wird immer ein wenig mit angegriffen und rostet anschließend um so schneller. Deshalb sollte man immer versuchen, dass entrostete Teil möglichst schnell vor erneuter Korrosion zu schützen.
Da ich annehme, dass Du eine schöne, geschmiedete Schere weder mit einer Lackschicht versehen noch das ganze Teil vernickeln lassen möchtest, empfehle ich im Thread "Flugrost!!" weiter zu lesen.
http://www.woodworking.de/cgi-bin/forum/webbbs_config.pl/page/1/md/read/id/77318/sbj/flugrost/
Aufgrund der dort genannten Tipps habe ich mir jetzt das Ballistol H1- Spezialöl (das auch für Gerätschaften, welche mit Lebensmitteln in Berührung kommen, geeignet ist) für ähnliche Zwecke bestellt - aber noch keine Erfahrungen damit sammeln können.

Zu der Schraube hat Horst ja schon geschrieben.

Gruß aus dem Westen,
Georg

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -