Schleifzylinder

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Lochsäge
Antwort auf: Lochsäge ()

Hallo Thomas,

ich glaube, dass fast egal ist, wie du die Lochsäge feilst. Ich denke, du solltest bei der LS-Bezahnng bleiben.
1. schneidet diese Säge ihnehin nicht, wie eine normale Säge gerade und
2. kann man auch quer zur Faser leidlich gut mit einer LS-Säge arbeiten (besser als imgekehrt).
Ein weiteres Problem bei einer Lochsäge ist der fehlende Spanabtransport und die hohe Schnittgeschwindigkeit. Damit überhitzt das System und es entstehen Brandspuren.
Du musst versuchen dafür zu sorgen, dass Späne leidlich abtransportiert werden. Dazu kannst du über den Durchmesser an den Rändern Löcher bohren, sodass zumindest ein Teil der Späne den Schnitt verlassen kann, damit die Sägezähne wieder greifen und das Blatt, die Späne und die Ränder nicht überhitzen. Und als zweiten Tipp bohre mit möglichst niedriger Drehzahl und putze anschließend die Schnittflächen. Selbst bei geraden sichtbaren Sägeflächen nutzt du anschließend einen Hobel.

LG Micha

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -