Aufbewahrungsbox für Veritas-Hobeleisen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: "Franzose"
Antwort auf: "Franzose" *MIT BILD* ()

Hallo Reinhold,

Hat irgendwer eine Vorstellung, wozu diese Art Schlüssel gedient hat ?

Na, zum Mutterndrehen. Es war in den 50er Jahren (soweit ich mich zurückerinnere eben) durchaus nicht gängig, dass man einenn "Satz Schraubenschlüssel" hatte, man benutzte, jedenfalls für größere Muttern, eher so ein verrstellbares Ungetüm. Die Kürze der Backen (gemessen an der Spannweite) erklärt sich vielleicht auch daraus, dass es noch viele Vierkantmuttern gab, die waren damit besser zu fassen.

Ich hatte vor vielen, vielen Jahren einen ähnlichen "Engländer". Historisch interessant, ja. Aber man sollte diesen Werkzeugen keine Tränen nachweinen, sie waren plump und unpraktisch und sicher nicht geeignet, moderne Verschraubungen angemessen anzuziehen. Landtechnik vor 100 Jahren.

Grüße, Friedrich

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -