Veritas Stemmeisen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Millers Falls
Antwort auf: Re: Millers Falls ()

Hallo Tom,

Ich denke dass es sich um einen Typ4 handelt. Mein erster Millers Falls war auch ein Typ4, ein No.8C.
Hat mich damals 27€ gekostet. Nach etwas Restauration war es ein sehr schöner Hobel, der auch noch gut funktioniert.

Der Zustand des No18 ist wirklich spitze.
Die Klappe ist noch zweiteilig und der Chrom nicht abgeplatzt. Die Griffe haben eine etwas modernere Form und sind nicht mehr aus dem schönen dunklen Holz wie bei den Vorgängern. Unter Typ4 steht im net als Holzart Goncalo, das ist ein schön gemasertes Holz das von einem dicken roten Lack verdeckt und mühsam zu entfernen ist. In dem guten Zustand könnte man den Lack auch drauflassen. Optisch und haptisch würde ich aber empfehlen abzuschleifen und zu ölen.
Die Qualität des Eisens ist bei meinem Typ4 noch sehr gut, genauso gut wie bei den älteren Modellen. Schon beim Schärfen habe ich das Gefühl dass die Eisen besser sind als die Stanley.
Zu der Zeit scheinen neue und alte Teile verbaut worden zu sein. Ob noch die abgesetzte Rändelschraube verbaut ist kann man nicht sehen, die finde ich schöner.
Nach den Bildern zu urteilen ist der Hobel die 100€ Wert und ziemlich sicher ein guter Kauf.
In jedem Falls würde ich die Sohle auf einer Granitplatte planschleifen. Eisen und Spanbrecher tunen. Griffe schleifen ist optional.
Danach ist das ein Spitzen Hobel.
Viel Spaß damit. Über Bilder würde ich mich freuen!

Gruß
Alexander

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -