Schweifsäge von Gramercy Tools

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Gegenbauhobel - mit oder ohne Mikrofase?

Die Winkel zu messen ist ja nicht so ganz einfach. Aber: das Eisen hat wohl 35°. Der Bettungswinkel ist ein bisserl flacher als üblich - bei einem Versuch, ein Geodreieck bei montiertem Eisen tangential neben das Hobelmaul zu halten, komme ich auf 40°. Momentan hat der Hobel weder Mikro- noch Gegenfase, und im Zweifelsfall lasse ich das natürlich auch so.

Was ich bearbeiten will: einerseits weiche Hölzer - Erle, Pappel, in Zukunft ganz sicher auch Fichte. Andererseits Harte Hölzer mit teuer bezahlter Fehlwüchsigkeit, sprich Maserbirne und Riegelahorn. Und das bedeutet, dass man nicht immer schön mit der Maserung hobeln kann

Falls ich mich entscheiden müsste - das weiche Holz könnte ich natürlich auch nur mit dem Hohleisen und der Ziehklinge bearbeiten.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -