Handwerkzeugforum für Holzwerker

Gefräste Feile
Antwort auf: Fräsfeile ()

Hallo Gerd,

Es ist kein großer Unterschied, aber ich kenne das als "gefräste Feile" da die Zähne bei der Herstellung nicht eingehauen werden, wie das bei herkömmlichen Feilen der Fall ist, sondern wohl spanend eingebracht werden.
Die schmalen kleinen Nuten sind Spanbrecher, damit sich keine Späne über die ganze Breite bilden.
Für Stahl würde ich die nicht nehmen, da wird die nicht lange halten, die sind für weiche Metalle Alu, Zinn, Kupfer,... gedacht.
Karroseriefeilen sind ganz ähnlich, haben aber meist noch die Möglichkeit sie in begrenztem Umfang (wie einen Schiffshobe)l durchzubiegen um den Radien der Karroserie folgen zu können. Es wird übrigens nicht das Blech abgefeilt sondern das Zinn mit dem man früher Beulen ausgebessert hat (Spachtelmassen gab es erst später und Zinn ist immer noch haltbarer).

Gruß Horst

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -