Juuma Einhand-Simshobel

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Planläppen von Klinkern - Ein Abschlussbericht

Moin Christoph,

also wenn ich Ansgar richtig verstanden habe, dann wäre der effektive Zeitaufwand natürlich viel geringer gewesen, wenn er frühzeitig auf 400er gewechselt hätte.
Zitat: "... hatte ich keine Ebenheitsabweichungen mehr, nach nur einem weiteren Läppdurchgang."
Sowas findet man halt mit derartigen Experimenten heraus, also alles völlig korrekt. Er gibt ja keine Anleitung vor, wie man es machen soll, sondern beschreibt, mit welcher Methode
er etwas für sich herausgefunden hat. Darauf aufbauend können andere nun den kürzeren direkteren Weg beschreiten.
Bessenheit würde vorliegen, wenn er oder andere auch zukünftig weiterhin nur 80er Körnung verwenden würde, um möglichst lange Klinker bewegen zu müssen.

Ich werde bei meinen Klinkern auf jeden Fall auch nochmal mit 400er Körnung nacharbeiten, bislang hatte ich nur 180er verwendet. Wie Ansgar es gut beschreibt, lohnt es sich, und der Zeitaufwand ist offenbar sehr gering.

Gruß

Carsten

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -