Juuma Türenspanner - auch für Leimholzherstellung

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Hobeln von Buche Leimholz

Hallo,
irgendwo habe ich schon mal den Spruch gehört "die Buche läßt den Schreiner fluchen"... Bei mir ist das regelmäßig beim Hobeln von Buche Leimholz der Fall. Durch die wechselnden Faserrichtungen der einzelnen Lamellen kommt es dabei immer wieder unvermittelt zu teilweise relativ heftigen, in jedem Fall unschönen Ausrissen. Wenn man dann noch nicht mal durchgehende Lamellen hat, wie z.b. bei meiner Ulmia Hobelbank muss man quasi alle 20 cm mit einer Faserumkehr und entsprechenden Problemen rechnen. Wie soll man in so einem Fall mit einer Raubank sauber abrichten können? Das Hobeleisen ist gut geschärft und auf feinen Span justiert. Kennt Ihr das Problem evtl. auch? Hat jemand einen Tip, wie man mit diesem Problem umgehen kann?
Danke für Eure Antworten und schöne Grüße aus Leichlingen! Bruno.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -