Zinkensäge von Gramercy Tools

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Sicherheit mit Stechbeiteln und Hobelmesser

Hallo,
Verletzungen kannn man auch dann bekommen, wennn man meint es ginge nicht...
Meine Erlebnis war mit einer ganz normalen Feinsäge.
Und nein, nicht wie man veruten sollte von den Zähnen sondern vom Sägeblatt an sich.
Ich habe an einem stück Weichholz in längsrichtung einen kleinen Schlitz sägen wollen. So 10 cm langes Stück.
Aus Mangel an einer Längsschnittsäge habe ich die Feinsäge verwendet.
Nach ein paar mm im Holz, als es etwas schwergängig ging blieb ich hängen, rutschte am Griff ab und drückte so meinen Finger unter dem Griff mit dem gesamten Schwung gegen das Sägeblatt.
Nunja 1h später mit einem gescheiten Klammerpflaster gings mir wieder besser. War schon recht tief.
Seither liegt die Säge nur rum, sie hat einen recht gleichmäßigen Griff ohne einen hochstehenden Ring an der Sägenseite.
Da kann man mal abrutschen.

Gruß
Haluk

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -