Juuma Einhand-Multizwinge - schnelles einhändiges Spannen von 0 bis 170 mm

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Sicherheit mit Stechbeiteln und Hobelmesser

Moin!

Ende letzten Jahres habe ich mir einen Stechbeitel in den Unterarm gerammt. Sehr lehrreich. Sehr schmerzhaft. Die Rettung musste kommen und nun habe ich verinnerlicht, dass ich nie "mal eben schnell" etwas machen sollte und meine Werkstücke ordentlich eingespannt gehören. Es kann immer unerwartet etwas absplittern. Daher haben Körperteil in Messerrichtung nichts zu suchen. Das weiß ich alles. Ich wusste es eigentlich aber auch vorher.

Nun habe ich Stumpy Nubs gesehen, wie er sich versehentlich die Fingerkuppe halb abgeschnitten hat:

https://www.youtube.com/watch?v=JeRPL_8auEA&t=0s

Und auf dem letzten Antik-Trödelmarkt habe ich auch ein wenig mit einem älteren Tischlermeister in Rente gesprochen. Der hat mir auch seine Narben gezeigt.

Daher wollte ich mal fragen, ob es irgendwo eine Sammlung von Sicherheitshinweisen gibt. Schließlich hat nicht jeder Hobbyist eine Berufsausbildung genossen. Und es gibt wohl auch Dinge, die einem selbst gesunder Menschenverstand nicht wirklich verraten wollen.

Und ja, in der BG habe ich schon nachgesehen:

http://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/bgi533.pdf

Aber irgendwie wurde ich da nicht fündig.

Vielen Dank schon mal im Voraus!

Schicken Gruß,
Amadeus

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -