Veritas Stemmeisen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Fragen zum (Hand-)Bohren
Antwort auf: Fragen zum (Hand-)Bohren ()

Hallo Johannes,
also ich habe eine Tischbohrmaschine (A..i-Billigheimer), die aber fast nicht mehr genutzt wird, eine el. Handbohrmaschine incl. stabilem Bohrständer und für das stromlose Arbeiten (was ich zwischenzeitlich lieber mache) die kleine SCHRÖDER für Bohrer bis 6 mm, 3 große Bohrwinden (mit 2-, 3- und 4-Backenfutter) und die kleine KURI KURI Bohrwinde mit 6-kant-Schaft. Außerdem noch eine alte, geerbte Brustleier (2-Gang-Version durch umstecken der Kurbel).
Wie immer und überall ist beim Umgang mit diesen stromlosen Werkzeugen Übung nötig und von Vorteil. Mir fällt es manchmal schwer, die Bohrer mit der Winde senkrecht anzusetzen. Und je größer der Bohrdurchmesser wird, desto mehr Kraft zum Drehen der Winde ist nötig. Da würde eine Winde mit größerer Ausladung helfen, habe ich aber (noch) nicht. Aber trotz allem, missen möchte ich meine Bohrwinden nicht mehr.

Viele Grpße
Bernd

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -