Aufbewahrungsbox für Veritas-Hobeleisen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Schärfen von geschweiften Ziehklingen

Hallo

Ich müsste unbedingt meine Schwanenhälse neu herrichten, ich geh da allerdings etwas anders vor, ich hab die Erkenntnis gewonnen, dass der Grat nur so gut sein kann, wie die Kante. die ich vorher angeschliffen habe, so dauert es doch etwas länger.
Wie soll eine Kante, die unter einem Vergrößerungsglas aussieht wie eine Säge, beim Abziehen sich zu einem scharfen Grat entwickeln?
Beim anziehen des Grates bleiben diese Unsauberkeiten bestehen, ich ziehe ja nicht direkt über die Kante, ich verdränge die Kante, also bleiben Unsauberkeiten.
Ich hab das mal in mehren Versuchen ausprobiert, das ich am Schluss Späne wie Schillerlocken erzeugen konnte, verdankte ich ganz sauber angeschliffenen Kanten.
Auch entferne ich beim Neuherrichten etwa 0.5mm mittels eine guten Feile, dann beginn ich mit dem schleifen, erst grob dann feiner.
Aus meinen Erinnerungen als Dreher, wo wir oft auch auf der Drehbank, ich nenne es mal "Materialverdichtungen" vorgenommen haben, ist mir noch bekannt, dass ich durch solch eine Verdichtung Gefügeveränderungen bewirke, also entferne ich diesen Bereich, denn bleiben verdichtete Bereiche übrig, fließen die natürlich nicht mehr so gut zu einem neuen Grat.

Auf dem gezeigten Bild hab ich eine Ziehklinge mit dem gewünschten Radius versehen.

http://www.woodworking.de/cgi-bin/holzbearbeitungsmaschinen/webbbs_config.pl/md/read/id/44265/sbj/arbeiten-an-der-obfraese/

Franz

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -