Handwerkzeugforum für Holzwerker

Foto von meiner Gratsäge *MIT BILD*

Noch ein Bild der zerlegten Gratsäge. Die Qualität des Bildes ist leider nicht so toll, hätte lieber die Digitalkamera nehmen sollen und nicht das Handy.

Geärgert hat mich daß das Sägeblatt mit Nägeln fixiert wurde. Die Nagellöcher im Holzkörper hat man sorgsamst vorgebohrt und dann die Nägel mehr schlecht als recht einfach durch das Sägeblatt getrieben!
Darauf wäre ich nicht gekommen und so habe ich die Nägel mit dem Splintentreiber ausgeschlagen und dann versucht das Sägeblatt aus dem Schlitz zu ziehen, was dazu geführt hat daß etwas von dem Hobelkörper abgesplittert ist. Aber das ist jetzt schon passiert, mal sehen was ich daraus mache.

Ich würde gerne ein etwas längeres Sägeblatt einsetzen und das hätte ich gerne in der Höhe verstellbar, so daß ich die beiden Anschläge für die Schnitttiefe nicht mehr brauche. Stattdessen wäre eine seitliche Führung für mich vermutlich sinnvoller.
Außerdem überlege ich noch ob es vielleicht für meinen Anwendungsfall vorteilhaft sein könnte wenn das Sägeblatt nicht gerade bezahnt wäre sondern rund wie eine japanische Azebiki (zum Eintauchen mitten in der Fläche, ich könnte ja mehrere Sägeblätter machen).

Und ein paar Detailfragen sind natürlich auch zu lösen...

Gruß Horst

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -