Veritas Stemmeisen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Aus stumpfen Bohrer und altem Sägeblatt gebastelt

Moin!

Nachdem ich hier bereits zahlreich sehr gut von euch beraten wurde, möchte ich nun endlich anfangen ein bisschen zurück zu geben und euch zu zeigen, was ich denn so vor mich hin bastel. Ich weiß nicht, ob ihr auch Interesse an E-Gitarren und Möbeln habt, die auf die Schnelle aus Plattenwerkstoffen entstanden sind. Falls ja, zeige ich euch davon auch gerne ein bisschen. Ich fange allerdings erst einmal klein mit ein paar Basteleien an, die nebenher entstanden sind.

Ich habe mir vor Monaten eine Flottjet 2000 gekauft und dazu gab es eine menge an Zubehör. Da ich nicht weiß wohin mit all den Sägeblättern, musste erst einmal eine obligatorische Uhr her:

Mit der Flottjet habe ich angefangen ein bisschen zu drechseln. Ich konnte auch recht günstig fast neue und wunderschöne Eisen von Stubai kaufen. Leider war kein Abstecher dabei. Die 100 Euro wollte ich dann nicht für einen berappen und als ich einen günstigeren bestellte, kam dieser verzogen an. Es gab natürlich auch Streit mit dem Verkäufer um den Schaden. Da konnte ich nicht anders, als mir als erstes Drechselprojekt ein Heft für meinen Abstecher zu drechseln. Natürlich habe ich alle Holzreste vom Bau meiner Küche aufbewahrt, sodass ich noch ein bisschen Räucheresche von meiner Arbeitsplatte übrig hatte. Das Eisen wurde aus einem übrigen Sägeblatt mit dem Winkelschleifer abgetrennt. Anschließend wurde es geschliffen und mit Epoxy in das Heft geklebt. Natürlich habe ich viele Löcher hinein gebohrt, damit ein wenig Formschluss für Halt sorgt. Ein bisschen Klarlack, damit es nicht rostet und Hartöl für das Heft sorgten dann für ein schickes Ergebnis:

An einem Sonntag habe ich ein paar Melamin beschichtete Platten verarbeitet. Mit Spax wollte ich diese dann ohne vorzubohren verschrauben. Natürlich gab es fast blaue Finger, da die Spax nicht immer ins Material eintauchen wollte. Da musste ich mir kurzerhand einen Vorstecher bauen. Da habe ich einer meiner Feilen das Heft geklaut, einen ledierten Steinbohrer genommen, dieses am Bandschleifer fein angespitzt und beides miteinander verklebt. Im Anschluss nach der Arbeit mit den Platten gab es noch ein bisschen Beize und Klarlack auf das Escheheft. Das Ergebnis ist schick, aber leider finanziell nicht lohnend ein 2,-€ teures Werkzeug mit einem Materialeinsatz von fast 8,-€ zu bauen. Aber naja... es war an einem Sonntag. Und ich hoffe, dass es aufgrund der Widia-Spitze ein bisschen länger scharf bleibt. Übrigens sieht das Ding so aus:

Ich hoffe ihr habt gefallen an meinem ersten Beitrag hier im Forum. Ich bin gespannt was ihr mir so erzählt. Kritik ist bei mir immer erwünscht. Ich kann ja sonst nichts verbessern, wenn ich nicht weiß, was ich verbessern kann.

Schicken Gruß,
Amadeus

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -