Juuma Einhand-Simshobel

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Bronze Hobel
Antwort auf: Re: Mein Bild der Woche ()

Hallo Pedder,

ja richtig, das war sicher überspitzt geschrieben.
Meine Erfahrung bei Gusseisen Hobelkörpern zeigt dass die Hobelsohlen mit den Jahren des Gebrauchs durchaus ordentliche Riefen bekommen. Mit kurzem Abrichten kann man die gröbsten Spuren beseitigen. Obwohl ich mittlerweile der Ansicht bin dass die Sohle nicht ohne Kratzer sein muss und Abrichten mit grobem Schleifpapier völlig ausreicht. Ich nehme Silziumcarbid Papier mit Körnung 100.

Ich besitze keine Bronzehobel, denke aber dass der Verschleiß höher ist und öfter abgerichtet werden muss.
Wenn man dazu die Preise von 300-400€ sieht dann sehe ich die Gefahr dass der Hobel mehr in der Vitrine als im täglichen Einsatz ist.
Hat wahrscheinlich seinen Grund das Veritas keine Bronze Hobel anbietet.

Hat hier vielleicht jemand Erfahrungen mit Bronze Hobel?

Gruß
Alex

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema