Handbehauene Raspeln von Liogier

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Zähne brechen beim Schränken

Hallo zusammen,

also ich habe jetzt beschlossen, das Sägeblatt zu Trainings- und Studienzwecken weiter zu bearbeiten. Anlassen im Backofen kann ich es nicht, dafür ist es ein paar cm zu lang. Ich werde vorerst fertig feilen und vorsichtig mit sehr niedriger Einstellung schränken. Falls nicht über 10% der Zähne brechen, belasse ich die Höhe und probiere die Säge aus. Zusätzlich werde ich ein weiteres Blatt von Ernst herrichten. Dann hab ich auch gleich den Vergleich zwischen "Säge sägt" und "Säge sägt gut". Danach kann man weiter sehen.

Ich werde dann in einigen Tagen/Wochen über mein Ergebnis berichten.

Eine Frage hätte ich noch, weil ja doch einige meine Schränkzange für nicht optimal befunden haben. (Ich hatte gedacht wie Dieter angibt 1,5mm-5mm Zahnweite - dann würde ich nur 1 Zange brauchen). Welche Zange würdet ihr ansonsten für die großen Sägen empfehlen? Sollte es mit meiner weiterhin gar nicht klappen, muss ich eben ggf. den Amboss tauschen oder mir eine zusätzliche anschaffen.

Vielen Dank an alle, die sich bis hierhin gemeldet haben.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema