Aufbewahrungsbox für Veritas-Hobeleisen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Erfahrung mit Ziehklingen
Antwort auf: Erfahrung mit Ziehklingen ()

Hallo Stefan,

nur Mut, das wird schon. Wie bei allen Handwerkzeugen ist das Schärfen der Grundstein zum Erfolg (oder auch Mißerfolg). Nimm eine Feile und richte die Kanten rechtwinklig ab. Hierzu gibt es Feilenführungen, aber das ist vielleicht nicht unbedingt nötig. Die Kante sollte gerade und möglichst rechtwinklig sein. Danach wird mit Schleifstein oder Schleifpapier weiter verfeinert. Ich bevorzuge hierzu Schleifpapier, da die Schleifsteine doch leiden. Ein Vierkantholz sichert die Rechtwinkligkeit der Schneide. Schleife möglichst fein. Ich habe einen Gratzieher von Ulmia mit dreieckigem Querschnitt. Schmiere einen Tropfen Öl auf den Gratzieher und lege die Ziehklinge flach auf die Werkbank. Mit einer Kante des Gratanziehers streichst Du jetzt dreimal die Kante entlang mit mittlerem Druck. Dann wendest Du die Klinge und bearbeitest die andere Seite der gleichen Kante auf gleiche Weise. Jetzt spannst Du die Ziehklinge vertikal ein mit der Kante nach oben. Den Gratanzieher ziehst Du jetzt waagerecht über die Kante und versuchst Die Klinge an einem Probestück Holz. Wenn sie noch nicht funktioniert, steich nochmal drüber, diesmal aber etwas angewinkelt. Öfters mal probieren und nachstreichen. Lieber weniger Druck und öfters probieren. Irgendwann klappt es dann. Wenn Du einen vordefinierten Winkel stets wiederholen möchtest, kannst Du die Klinge zusammen mit einem Vierkantholz einspannen. Die Klinge muß über dem Holz stehen (je nach Winkel höher oder niedriger) und der Gradanzieher liegt sowohl auf der Klinge als auch auf dem Holz auf.

Die Ziehklinge funktioniert nur bei Hartholz. Man biegt sie leicht durch und winkelt sie etwas an. Wenn alles funktioniert zieht sie Späne und wird heiß.

Ich habe den Lack auf den Treppenstufen in unserem Haus damit entfernt. Das ist sicherlich nicht die 'feinste' Anwendung, aber auch bei sowas ist die Klinge sehr effektiv und man erspart sich jede Menge Schleifstaub.

Bis dann,
Oliver

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -