Juuma Türenspanner - auch für Leimholzherstellung

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Hobelbank - Welche Zange und Bankhaken

Hallo,
Ich möchte mir demnächst eine Hobelbank kaufen und habe die Richtige denke ich auch schon bei der österreichischen Firma Wittmann gefunden.
Bei zwei Details könnte ich aber noch eure Hilfe brauchen:
In der Standardausführung hat die Hobelbank eine französische Vorderzange mit 2 Führungsstangen und einer Gewindestange. Gegen einen Aufpreis von 160€ wird eine franz. Vorderzange mit Doppelgewinde - Kettengetriebe verbaut. Zahlt sich eurer Meinung nach der Mehrpreis für die Kettengeführte Variante aus?
Die Hobelbank wird standardmäßg mit einer Reihe eckiger Bankhakenbohrungen geliefert. Auf Wunsch können aber auch andere/zusätzlich Aufnahmen angebracht werden. Wittmann selbst verkauft unter anderem Schnellspannbankhaken und Schlaghalter mit einem Schaft von 30mm. Sehr robust und ziemlich schwer. Das Veritas System kenne ich nur von Bildern, scheint mir aber mit 19mm für den Möbelbau ausreichend zu sein und ist ja hier im Forum sehr beliebt und sicher auch sehr vielseitig. Daher tendiere ich dazu, zusätzlich zu der eckigen Bankhakenreihe 19mm Aufnahmen in die Bank bohren zu lassen. Aber ist eine Mischung aus eckigen und runden Bankhaken überhaupt sinnvoll? und welche Anordnung würdet ihr empfehlen?

Bin schon gespannt auf eure Meinungen und freue mich schon sehr auf die neue Hobelbank.
Liebe Grüße,
Veronika

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -