ZOBO Bohrer

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Vermeiden von Ausrissen

Hallo Christof,

neben der Methode - von beiden Seiten hin zur Mitte hobeln - gibt es noch einige andere, die Du vielleicht mit aufnehmen möchtest:
- ein Abfallstück mit einer Schraubzwinge an das hintere Ende festklemmen
- ein tiefer Messerschnitt kann auch vor Schaden schützen (nur bei feinster Schnittiefe)
- an der hinteren Ecke eine Fase mit dem Stechbeitel stemmen, die am Riß endet

Die Fase ist prima, wenn viel Material entfernt werden muß, der tiefe Messerschnitt ist auch bei der Verwendung einer Stoßlade zu empfehlen. Das Abfallholz muß sehr gut anliegen, dann schützt es zuverlässig und ist am sichersten.

Wenn ich recht viel Material abtragen möchte, spanne ich das Brett am liebsten in die Vorderzange zum Hobeln. Wenn nur noch wenig Material weggenommen werden muß, verwende ich die Stoßlade.

Ein Krenov-Hobel ist insbesondere für die Verwendung in einer Stoßlade ein lohnenswertes Project. Man kann die Seiten genau rechtwinklig zur Sohle hobeln und die Länge und Form auf diese Aufgabe hin optimieren. Auch zusätzliche Griffe wie auf dem oben gezeigten Hobel lassen sich anbringen. Die Lauffläche und Hobelseiten sollten noch gut eingewachst werden. Wer im Geld schwimmt, kann auch den Lie-Nielsen Hobel für diesen Zweck erwerben. Ansonsten ist ein Low-Angle- Hobel von L-N oder Veritas auch ein sehr geeigneter Hobel. Da ich keine dieser Hobel habe, nehme ich meinen Krenov Hobel (45° Schnittwinkel) und bin auch so zufrieden. Wenn es perfekt sein soll, kann man immer noch nachschleifen.

Bis dann,
Oliver

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -