Schleifzylinder

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Schnittwinkel bei Hirnholzhobel

Hallo Berthold,

genau die gleiche Frage habe ich vor ca. 2 Jahren einem Fachmann von Ulmia gestellt, weil ich nicht wusste, sollte ich mir einen Ulmia Hirnholzhobel mit 49° kaufen oder einen aus Metall mit 37,5°. Die Antwort des Ulmia Technikers war nicht besonders ergiebig. Im Endeffekt hat er gemeint, es wären unterschiedliche Philosophien. Heute habe ich den Hirnholzhobel von Ulmia und den Record Flachwinkelhobel von Dieter. Den Ulmia Hobel werde ich wieder verkaufen, weil ich damit nicht zurecht komme. Das steile Messer schabt mehr als es schneidet, um nicht zu sagen es reißt sogar fast. Ich komme mit dem flachen Winkel besser zurecht. Aber das beste Hirnholzbild bekomme ich immer noch mit einem scharfen Stechbeitel (siehe auch Schärfprojekt), weil man da mit dem flachsten Winkel überhaupt schneiden kann. Es ist dann echtes Schneiden und nicht Schaben.

Viele Grüße von
Edi

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -