Juuma Türenspanner - auch für Leimholzherstellung

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Eine Observation
Antwort auf: Re: Eine Observation ()

Hallo Dietrich,

die Kosten für Werkzeug sind natürlich eine Belastung für das Budget, ich kann mir auch längst nicht alles leisten, was ich gerne möchte, aber im Grunde kaufe ich gerne Werkzeug. Werkzeugausgaben sind also das geringste Problem.
Zeit - wie bereits gesagt - ist auch nicht der entscheidende Faktor, zumindest nicht, wenn man das Möbelstück nicht am besten schon gestern hätte fertigstellen sollen und wenn die Arbeit Freude bereitet.

Zur Qualität muss man sagen, dass es da schon Unterschiede gibt. So ein Mitnahme-Kleiderschrank, der bei uns im Haus steht, ist nicht schlecht verarbeitet, wie viel er gekostet hat, weiß ich nicht mehr. Sicher gibt es den einen oder anderen Mangel, zB sind die Verbindungsbeschläge tlw. Schrott, aber da gab's bis jetzt noch immer eine relativ problemlose Austauschmöglichkeit. Auch die Zusammenbauanleitungen sind nicht immer ganz eindeutig und fallen manchmal etwas dürftig aus, aber im Grunde ist dieses Problem bewältigbar.
Hinsichtlich der Holzqualität kann ich nichts Schlechtes sagen, in all den Jahren, in denen dieser Schrank bei uns steht, gab's keine Risse oder sonstige Mängel. Beschläge (Auszüge, Scharnier) - wie erwähnt - keine High-Tech-Ware à la Blum, aber immerhin annehmbar.

Zum Vergleich kann ich mein Zimmer aus Ahorn vom Tischler heranziehen:

1. Ahorn gefällt mir persönlich viel besser als Kiefer (ich steh' überhaupt nicht sonderlich auf "astiges" Holz), Front Massiv, Korpus Paneelplatte

2. Beschläge: Clip-Scharniere, Blum Tandemauszüge, ... natürlich "fährt" damit eine Schublade schöner; Griffe - freie Wahl nach persönlichem Geschmack

3. Verarbeitung: Obwohl ich dem Selbstbaumöbel nichts unterstellen kann, ist die Einrichtung vom Tischler schöner gearbeitet, zB Schubladen gezinkt, Umleimer, ...

4. Selbstverständlich muss man auch die Individualität und die persönliche Beratung und Betreuung honorieren.

Das sind natürlich nicht alles Vorzüge, die Möbel vom Tischler bieten, aber ich glaube man kann auch so erkennen, worauf ich hinaus will.
Ich schätze individuelle, nach Maß vom Tischler gefertigte Möbel sehr und wäre auch bereit, einen entsprechenden Preis dafür zu zahlen.
Wenn ich allerdings die "Daseinsberechtigung" eines Schrankes auf seine ursprünglichste Funktion reduziere - also Stauraum zu bieten - und einfach ein Möbelstück haben will, in dem ich etwas unterbringen kann, macht Selbermachen nur sehr wenig Sinn, also für Garage, Keller und Co ist man mit gekaufter Einrichtung möglicherweise besser dran.
Ob einem die Mitnahmemöbel gefallen oder nicht, ist eine persönliche Angelgenheit. Möbel dieser Art (unser Schrank hat immerhin Rahmentüren) selbst zu bauen, macht aber - wie ich meine - aus finanziellen Gründe überhaupt keinen Sinn, da sichtlich die Materialkosten für den Heimwerker höher sind als die Kosten für den kompletten Schrank.

Herzliche Grüße

Christian

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -