Schleifzylinder

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Warum Schränkung auf Null?

Also es ist ein Putsch Gestellsägenblatt (Längschnitt), mit dem ich experimentiere. Der Schnitt war sehr unsauber und langsam. Nachdem ich Peter Tarans Seite überflogen hatte, war mir klar, daß die Schränkung viel zu groß ist. Nun habe ich so gemacht (nicht weiterempfohlen): Die Zange von der verkehrten Seite angesetzt und die Zähne bis auf Null zurückgebogen, dann habe ich ihnen einen minimalen Schrank gegeben. Danach habe ich einen 1000er Wasserstein über die Zähne gezogen. Ich weiß nicht, wie das Blatt schneiden könnte, wenn jemand am Werke wäre, der seine Sache wirklich versteht, jedenfalls schneidet das Blatt jetzt sehr viel besser als vorher, so gut und verlauffrei, daß ich in Zukunft damit hemmungslos Zapfen schneiden werde.

Viele Grüße, Christof.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -