Terrassendielenbohrer

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Meine erste perfekte Spiegelseite

Hallo Berthold,

vielleicht habe ich mich nicht ganz verständlich ausgedrückt.
Wenn man mit einem Hobel arbeitet und spürt, dass die Schärfe abnimmt, reicht es meiner Meinung mit dem Eisen über zB über einen 6000 Japanstein zu fahren, um es wieder scharf zu bekommen. Ich mach' das auf der zweiten Fase, um Zeit zu sparen. Für solche Anwendungen, wo nur minimaler Abtrag gefordert und das Schärfen mit ein paar Zügen erledigt ist, brauche ich keine Tormek, da deren Stein ohnehin nicht an die Feinheit eines 6000ers heranreicht und mir außerdem die Planscherei mit der Tormek zu aufwendig ist.
Wenn ich alle heiligen Zeiten meine Werkzeuge einer kleinen "Verjüngungskur" unterziehen will, greife ich gern zur Tormek.
Mit der Tormek kann ich schnell und präzise eine neue Fase anschleifen oder den Winkel korrigieren, aber wenn es darum geht, mein Werkzeug zwischendurch zu schärfen, halte ich den Einsatz der Tormek für eher übertrieben.

Herzliche Grüße

Christian

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -