Handwerkzeugforum für Holzwerker

Keramikblock /Klinkerstein

Was Dieter beschrieben hat, funktioniert prima und ich habe es eine ganze Zeit praktiziert.

Was auch funktioniert: Einen möglichst großflächigen Klinkerstein (= hartgebrannte Keramik) als Abrichtstein benutzen. Meiner hat sich nach 6 Monaten Gebrauch nicht hohl geschliffen, auch nicht ein bißchen. Auf die Dauer mußt du nicht soviel Geld in Schleifpapier investieren und der Stein nimmt wenig Platz weg. In die weichen Wassersteine kommen keine harten Schleifpapierkörner, das schätze ich vor allem an dieser Methode. Zwei Klinkersteine dürften dich kaum mehr als 2 EU kosten.

Nun zu den Nachteilen: Der Stein muß anfänglich abgerichtet werden. Mit viel Geduld, einem zweiten Stein oder viel Schleifpapier kommst du zum Ziel. Und ich fürchte mich davor diesen Stein noch einmal abrichten zu müssen. Ich brauche ihn alle 3-4 Tage und bisher hat er noch keinen Hohlschliff, aber irgendwann muß das kommen.

Grüße, Christof.

PS Wie schickt man eigentlich Fotos ? Ich hab von dem Stein noch eins.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -