ZOBO Bohrer

Handwerkzeugforum für Holzwerker

tendenziell überkandidelt aber nötig

Hallo Oliver,
da ich keine der sehr teuren Sägen besitze, erlaube mir einen Analogieschluß:
Im Bereich der Holz- und Blechblasinstrumente, den ich besser beurteilen kann, gibt es auch die Dreiteilung on Schrott (Plastikflöte), Gehobene Qualität (Birnenholz, saubere Intonation), Edelklasse (handgefertigt aus Edelhhölzern unter Verwendung von historischen aber geheimen Rezepten). Der Unterschied zwischen den beiden letzten Klassen ist für Fortgeschrittenen unter den Liebhabern nur noch sehr gering. Der Grund ist der: Man muß schon sehr gut spielen können um ein sehr gutes Instrument auch hörbar besser zum klingen zu bringen.

Ich vermute, daß dies auch für unserer Werkzeuginstrumente gilt: Ein meßbar bessseres Ergebnis mit einer sehr teuren japanischen Handsäge zu erzielen braucht wohl schon sehr viel mehr Übung als ich in der Lage bin zu aufzubringen.

Andererseits räumt der Marketing-Mystizismus, der um Japanisches Werkzeug und auch Lee-Nielsen gemacht wird, dem gehobenen Qualitätssegment überhaupt erst den Weg frei, um auf dem Markt bestehen zu können: Es braucht die Edelmodelle, dami ich mir einer 30 Eu Ryoba zulegen kann.

ile Grüße, Christof.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -