Juuma Einhand-Simshobel

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Couchtisch-Finish
Antwort auf: Re: Couchtisch-Finish ()

Hallo Oliver, der Dirk hat schon recht: auf einer häufig benutzten Platte Schellack auftragen, führt nicht zu eitel Freude. Das ist nur was für Leute, die mit Deckchen und Molton-Tüchern diszipliniert hantieren können. Schellack ist Schweiß- Wasser- und Alkoholempfindlich, die Fläche löst sich schnell an.

Man kann Schellack auch ganz normal streichen, mehrmals auftragen mit Zwischenschliff ist zu empfehlen. Anschließend mit einem Ballen (eine alte Wollsocke in ein Stück Geschirrtuch rein und mit Schellack tränken - wichtig: keine Synthetik) eine Bahn an die andere setzen, immer entlang der Holzmaserung. Als Anfänger nicht kreisförmig polieren, das wird nichts.
Das ganze kann beliebig oft wiederholt werden, die Trocknungspausen sollten aber ca. einen Tag sein. Man bekommt damit eine seidenglänzende Fläche.

Diese Methode ist für Bücherregale, Schränke, aber auch für die Untergestelle von Tischen sehr empfehlenswert. Und vor allem: Wenn was schief geht, kein Problem. Einfach mit Spiritus wieder abwaschen, das ist das schöne an Schellack.

Für die Platte würde ich in die ölige Richtung gehen. Selbst hier zeigt sich noch eine interessante Eigenschaft von Schellack: Wenn Du die Platte geölt hast und das Öl einige Tage getrocknet ist, kannst Du immer noch Schellack drüber machen. Das geht mit keinem anderen Lack.

Grüße
Dieter

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -