Schleifzylinder

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Maschine für Schlitzzapfen?
Antwort auf: hab den link.... ()

Du brauchst keine Maschine. Eine Ryoba oder Absetzsäge, sowie ein Streichmaß genügen.

Noch ein Tip zur Holzauswahl: Lärchenholz ist ein feines Holz und "splittert" auch nicht. Lärche arbeitet stark und muß deshalb sorgfältig verarbeitet werden. Achte darauf, die rechte Seite der Bretter nach oben zu nehmen. Weil das Holz durch Trocknen, auf der linken Seite nach innen auf der rechten Seite aber nach außen wölbt, erhältst du bei Regen sonst kleine wassergefüllte Rinnen.

Christof.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -